Magazin

Unfälle im Norden

Am 6. September 1971 stürzt ein Flugzeug der Münchner Gesellschaft Pan International nach dem Start in Fuhlsbüttel auf die A 7 bei Hasloh. Wartungspersonal hatte destilliertes Wasser mit Kerosin verwechselt, die Triebwerke explodieren. 21 Passagiere und eine Stewardess kommen ums Leben, 99 Insassen überleben.

Am 31. Mai 1987 streift eine Cessna mit Schleswig-Holsteins Ministerpräsidenten Uwe Barschel beim Landeanflug vor Lübeck-Blankensee im Nieselregen einen Funkmast und zerschellt am Boden. Beide Piloten und ein Leibwächter sterben. Barschel ist der einzige Überlebende. Besonders tragisch: Pilotin Elisabeth Friske hatte 16 Jahre zuvor den Absturz von Hasloh überlebt.

Am 22. August 2009 landet nach einem Rundflug eine Cessna 206 im Baakenhafen. Der Pilot hat vergessen, das Fahrwerk einzuziehen. Die Cessna überschlägt sich und sinkt. Die Passagiere, zwei Eheleute aus Bremen, ertrinken auf ihren Sitzen. Der Pilot versucht mehr als 20-mal vergeblich, die Angeschnallten zu retten.