Rocker-Milieu

Flucht nach Urteil: Polizei sucht Ex-Mongols-Chef Erkan U.

Ex-Mongols-Chef Erkan U. im Dezember bei seiner Festnahme

Ex-Mongols-Chef Erkan U. im Dezember bei seiner Festnahme

Foto: Michael Arning / HA

Vor einer Woche setzte das Gericht den Haftbefehl gegen Auflagen außer Vollzug. Nun ist der ehemalige Rocker-Boss Erkan U. geflüchtet.

Erst vor einer Woche hatte das Amtsgericht Hamburg Erkan U. (37), den ehemaligen Anführer des Rocker-Clubs Mongols, wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und wegen Drogenbesitzes zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Obwohl der Angeklagte wegen einer noch offenen Bewährungsstrafe mit einer Haftzeit von insgesamt mehr als drei Jahren zu rechnen hatte, setzte das Gericht den Haftbefehl gegen Auflagen außer Vollzug. Erkan U. verließ den Gerichtssaal als freier Mann. Nach Ansicht der Richter bestand keine Fluchtgefahr.

Erkan U. sollte sich zweimal pro Woche bei der Polizei melden. Doch das tat er nicht – und tauchte unter. Jetzt fahndet die Polizei bundesweit nach ihm, wie ein Sprecher dem Abendblatt am Mittwochabend bestätigte.

So berichteten wir über die Verhaftung von Erkan U.:

( nr/zv )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg