Hamburg

Schlag gegen Drogenring: Zollfahnder vereiteln 19 Kilo-Deal

Auch zwei Kilo Marihuana schmuggelten die Männer

Auch zwei Kilo Marihuana schmuggelten die Männer

Foto: Zollfahndung Hamburg

Nach wochenlangen Ermittlungen wurde ein Transport der Bande samt Lieferung hochgenommen. Drogen im Wert von insgesamt 365.000 Euro.

Hamburg.  Ein deutsch-niederländischer Drogenring ist in Hamburg hochgenommen worden. Sechs Männer wurden bei einem Zugriff in Bahrenfeld festgenommen, zwei von ihnen wurden in U-Haft genommen. Auch ein dritter Mann, einer der Haupttäter, wurde kurz darauf in Eidelstedt verhaftet.

Wochenlang hatten die Zollfahnder im Auftrag der Staatsanwaltschaft gegen die Männer ermittelt. Die Gruppe stand im Verdacht, regelmäßig größere Mengen Drogen über die deutsch-niederländische Grenze zu schmuggeln und in Hamburg an ihre Abnehmer zu verkaufen.

Nun konnten die Fahnder einen Transport abfangen. In Bahrenfeld wurden zwei Fahrzeuge mit niederländischen Kennzeichen gestoppt. In einem der Autos, es wurde im Hafen einer speziellen Containerprüfanlage geröntgt, entdeckten die Ermittler eine große Menge Drogen. Sie waren in der umgebauten Rückbank verbaut und das Versteck mit einem Mechanismus gesichert.

Insgesamt wurden 15 Kilo Amphetamine, zwei Kilo Kokain und zwei Kilo Marihuana in dem Fahrzeug gefunden. Die Drogen haben einen Wert von mindestens 365.000 Euro.