Wetter

Überflutete Keller und Straßen nach Starkregen in Hamburg

Das Gewitter hat in Hamburg zu überfluteten Straßen und Kellern geführt. Die Feuerwehr musste zu zahlreichen Einsätzen ausrücken.

Hamburg.  Starke Regenschauer haben in Hamburg zahlreiche Einsätze der Feuerwehr verursacht. In der Zeit von 18 Uhr am Donnerstag bis um 6 Uhr am Freitag mussten die Einsatzkräfte insgesamt 35 Mal ausrücken, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte.

Bei den meisten Fällen handelte es sich um überflutete Keller und Straßen. Bei fünf Einsätzen musste die Feuerwehr umsturzgefährdete Bäume sichern. Zeitweise waren bis zu acht Freiwillige Feuerwehren gleichzeitig im Einsatz.

Verletzte oder größere Schäden habe es nicht gegeben. In Wandsbek mussten Feuerwehrleute nach einem Gewitter mit Starkregen Wasser aus einer überfluteten Bahnüberführung pumpen und zwei Autos bergen.