Hamburg

Polizei fasst brutale Handtaschenräuber

Die drei jungen Männer sollen zahlreiche Frauen überfallen und in einigen Fällen erheblich auf sie eingeschlagen haben.

Hamburg.  Die Hamburger Polizei hat drei mutmaßliche Handtaschendiebe im Alter von 17 und 19 Jahren gefasst. Die drei jungen Männer sollen im März und April dieses Jahres insgesamt sieben Frauen überfallen haben. Auf die Opfer wurde dabei in einigen Fällen erheblich eingeschlagen, drei von ihnen erlitten Verletzungen im Gesichtsbereich.

Die Vorfälle ereigneten sich in mehreren Stadtteilen. Aufgrund übereinstimmender Täterbeschreibungen gingen die Ermittler von der gleichen Tätergruppierung aus und führten die Ermittlungen zusammen. Im Zuge der Ermittlungen wurden nun ein 17-Jähriger und zwei 19-Jährige vorläufig festgenommen, gegen einen von ihnen wurde ein Haftbefehl erlassen und vollstreckt.