Niendorf

Grundschule Moorflagen darf Räume behalten

Niendorf. Die Schüler an der Grundschule Moorflagen in Niendorf können in ihren Räumen bleiben: Die Schule muss vorerst keines ihrer Gebäude an Schulbau Hamburg abgeben. Wie berichtet, sollte ein Schulgebäude zweckentfremdet werden. Betroffen davon wären an der Schule mit Inklusionsschwerpunkt vor allem Schüler mit Behinderungen gewesen.

„Während einer Sanierungsphase wird die Abmietung ausgesetzt“, heißt es in einer Mitteilung der Schulbehörde. Ein Nutzungskonzept für die bis 2019 zu sanierenden Räume werde nun entwickelt. Dieser Entscheidung vorangegangen waren heftige Elternproteste. „Wir sind eine Schule mit Schwerpunkt Inklusion und benötigen dieses vierte Klassenhaus dringend. Wir haben Kinder im Rollstuhl, die barrierefreien Zugang zu Räumen brauchen“, sagte Elternratsvorsitzender Andreas Yasseri. Der Elternrat bleibt trotz der Aussetzung skeptisch.

Die Abmietung von Schulgebäuden ist notwendig, damit die Schulbehörde ihr Bauprogramm und die Sanierung von Schulgebäuden finanzieren kann. Abmieten bedeutet, dass die Schulbehörde Gebäude an Schulbau Hamburg zurückgibt. Der Niendorfer SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Marc Schemmel: „Nun gilt es für alle Beteiligten, die Zeit zu nutzen, um ein langfristiges Nutzungskonzept für die Bedarfe der Grundschule zu erarbeiten.“