Hamburg

Echo Jazz: Roger Cicero ist "Sänger des Jahres National"

Der verstorbene Pop- und Jazzmusiker Roger Cicero wird posthum geehrt

Der verstorbene Pop- und Jazzmusiker Roger Cicero wird posthum geehrt

Foto: dpa

Der im März im Alter von 45 Jahren verstorbene Sänger wird am Donnerstagabend in Hamburg posthum mit dem Preis ausgezeichnet.

Hamburg. 2015 stand er noch selbst auf der Bühne, um die Preisverleihung des Echo Jazz gemeinsam mit Grammy-Gewinner Gregory Porter zu moderieren – in diesem Jahr wird Roger Cicero posthum mit der Auszeichnung geehrt. Der Sänger war im März im Alter von 45 Jahren unerwartet an einem Hirnschlag gestorben. Cicero erhält den Echo Jazz in der Kategorie "Sänger des Jahres National" für sein 2015 erschienenes Album "The Roger Cicero Jazz Experience".

Zur Verleihung des Echo Jazz werden am Donnerstagabend in Hamburg Musiker der nationalen und internationalen Szene erwartet. Zum siebten Mal vergibt die Deutsche Phono-Akademie die Trophäen, und zum vierten Mal hintereinander geht die Gala in der Hansestadt über die Bühne. Die Namen der Preisträger wurden bereits vorab bekanntgegeben. Erst am Vortag der Verleihung lüfteten die Veranstalter das Geheimnis um die Kategorie Lebenswerk: Jazz-Pianist und Filmkomponist Wolfgang Dauner (80) erhält die Auszeichnung.

Aufsteigerin des Jahres ist Natalia Mateo

Ein Meister der deutschen Jazz-Szene und ein US-Star wollen als Gastgeber durch den Abend führen: Götz Alsmann und Gregory Porter, der im vergangenen Jahr an der Seite von Cicero den Co-Moderator gegeben hatte, moderieren die Gala im Kulturzentrum Kampnagel.

Zu den Preisträgern gehören etwa das Michael Wollny Trio, das den Jazz-Echo für das Album „Nachtfahrten“ erhält, und das Jazz-Quartett James Farm um Saxophonist Joshua Redman. „Instrumentalisten des Jahres national“ sind Rolf Kühn (Saxophon/Woodwinds), Anke Helfrich (Piano/Keyboards) und Nils Wogram (Blechblasinstrumente/Brass). Zur Aufsteigerin des Jahres kürte die Jury die polnische Jazzsängerin Natalia Mateo. Die kanadische Pianistin und Sängerin Diana Krall ist Echo-Preisträgerin für den Bestseller des Jahres.

ndr.de überträgt die Show live

Über die Preisträger entscheidet eine Jury, die sich nach Veranstalterangaben aus „in der Branche anerkannten Journalisten, Vertretern von Musiklabels, Konzertveranstaltern und weiteren Experten“ zusammensetzt. Live verfolgt werden kann die Show im Internet auf www.ndr.de und im digitalen Radiokanal NDR Blue (jeweils ab 20.00 Uhr). Das NDR Fernsehen zeigt am 28. Mai (23.25 Uhr) Höhepunkte des Abends.