Lemsahl-Mellingstedt

Erste Flüchtlinge ziehen in umstrittene Unterkunft am Fiersbarg

Lemsahl-Mellingstedt.  Die ersten Flüchtlinge sind am Mittwoch in die neue Erstaufnahme am Fiersbarg eingezogen. Die Belegung der 252 Plätze hatte sich wegen eines Rechtsstreits verzögert. Dazu der Leiter des Zentralen Koordinierungsstabs Flüchtlinge, Anselm Sprandel: „Die Belegung ist vor allem für die Flüchtlinge, die teilweise noch in Hallen untergebracht waren und jetzt in Container umziehen können, eine große Erleichterung.“