Harburg

26.000 Besucher machen Harburg zur Freiluft-Disco

Harburg. Rund 26.000 Menschen haben am Sonnabend im Binnenhafen von Harburg eine Riesenparty gefeiert: den 3. Discomove. Mit dem Sound der 1970er- und 1980er-Jahre und einem Dutzend bunt geschmückter Musiktrucks ließen die Besucher die Discowelle wieder aufleben. Viele von ihnen hatten sich stilgerecht kostümiert – in Neonfarben, mit Schlaghosen, Glitzer und Plateau-Absätzen. Aus den Lautsprechern tönten Songs von Queen, Abba oder den Bee Gees.

Der Discomove gilt als kleiner Bruder des Schlagermoves und wird von einer Agentur und dem Harburger Turnerbund (HTB) veranstaltet. Und nach dem großen Erfolg wird die dritte gewiss nicht die letzte Auflage gewesen sein. Und so werden auch im kommenden Jahr wieder die Trucks auf der 1,5 Kilometer langen Rundstrecke durch den Binnenhafen fahren und das Gefühl der 70er-Jahre verbreiten.