Übernachtungen

Trend: Camping in Hamburg ist so beliebt wie noch nie

Der Campingplatz "Elbe Camp" direkt am Falkensteiner Ufer

Der Campingplatz "Elbe Camp" direkt am Falkensteiner Ufer

Foto: Bertold Fabricius / HA

Die Campingplätze in Hamburg verzeichnen neuen Rekord. Vier Plätze im Norden haben es sogar unter die Top Ten Deutschlands geschafft.

Hamburg. Urlaub im eigenen Land zu verbringen liegt voll im Trend – und das beschert auch der Campingbranche einen Boom: Die Hamburger Campingplätze verzeichneten im vergangenen Jahr 132.455 Übernachtungen. Das ist im Vergleich zum Jahr 2014 ein Plus von fast vier Prozent. Aufgrund der Eröffnung von zwei neuen Campingplätzen im Jahr 2011 beträgt der Zuwachs seit 2010 sogar rund 78 Prozent. Insgesamt gibt es in der Hansestadt inzwischen sechs Campingplätze, unter anderem am Falkensteiner Ufer und mitten in der Stadt an der Kieler Straße.

Bundesweit stieg die Zahl der Übernachtungen auf Deutschlands Campingplätzen im vergangenen Jahr um knapp 4,8 Prozent auf 29 Millionen. Das geht aus einer Auswertung des Reiseportals camping.info hervor.

Vier Campingplätze im Norden unter Top Ten

„Es ist wieder in, den Campingurlaub in der eigenen oder einer nicht allzu weit entfernten Region zu verbringen“, sagt Erwin Oberascher, Betreiber des Online-Portals. Am beliebtesten sind die Campingplätze bei den einheimischen Urlaubern. Oberascher: „Deutschland ist europaweit der stärkste Camping-Herkunftsmarkt, daher profitieren deutsche Campingplätze überdurchschnittlich, wenn Camper weniger weit fahren.“

Vier Campingplätze im Norden haben es sogar unter die Top Ten der beliebtesten Campingplätze Deutschlands geschafft: „Naturcamping Spitzenort“ in Plön (Schleswig-Holstein) belegt auf der Rangliste Platz vier. Zudem schaffte er es unter Europas beliebtesten Campingplätzen auf Platz acht. Der Platz „Nordsee Camping zum Seehund“ in Simonsberg bei Husum (Schleswig-Holstein) landete auf Platz sechs (Europa Platz zehn).

Camper lieben die Flexibilität

Ebenfalls vertreten unter den Top Ten sind der Platz „Camping Land an der Elbe“ (Platz sieben) am Stover Strand nahe des niedersächsischen Ortes Drage, der besonders bei Paaren sehr beliebt ist und „Röders’ Park Premium Camping“ in der Lüneburger Heide (Platz zehn).

Die Gründe, warum das Leben im Zelt oder Wohnwagen so beliebt ist, sind vielfältig. Camper schätzen an dieser Art von Urlaub in erster Linie, dass sie örtlich flexibel sind, relativ günstig verreisen können und die Nähe zur Natur.