Bundesbank

Hamburger stehen Schlange für neue Fünf-Euro-Münze

Die Fünf-Euro-Münze

Die Fünf-Euro-Münze

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

In die neue Münze ist ein lichtdurchlässiger Kunststoffring eingelassen, was als Weltneuheit im Münzbereich gilt.

Hamburg.  Großer Ansturm in der Hansestadt auf die erste deutsche Fünf-Euro-Münze. Auch am zweiten Ausgabetag standen die Hamburger dicht gedrängt im Foyer der Bundesbank an der Willy-Brandt-Straße. Nur in kleinen Schüben ging es vorwärts, denn der Kassenraum, wo die Münze ausgegeben wird, war ebenfalls überfüllt. Hunderte Hamburger strömen derzeit wegen des neuen Geldstücks täglich in die Hamburger Bundesbank-Filiale. „Wir geben pro Tag etwa 1000 Münzen aus“, sagte ein Sprecher der Hamburger Filiale. „Für jede Person gibt es nur eine.“ Auch in der nächsten Woche wird die Münze in der Bundesbank noch ausgegeben. Das Interesse an der neuen Münze ist deutlich größer als vor zwei Monaten – da wurde erstmals wieder eine 20-Euro-Münze aus echtem Silber angeboten.

Auch Banken und Sparkassen geben die Münze aus. Es ähnelt allerdings einem Glücksspiel, sie dort zu bekommen. Die Haspa verteilt derzeit ihr Kontingent auf ihre rund 150 Filialen. Manche haben die Münze schon bekommen, andere noch nicht. „Erfahrungsgemäß sind die Bestände schnell vergriffen“, sagt eine Haspa-Sprecherin. Von der Fünf-Euro-Münze wurden 2,25 Millionen Stück hergestellt. Zwei Millionen werden zum Nennwert von 5 Euro abgegeben. 225.000 Exem­plare wurden in der höherwertigen Qualität Spiegelglanz geprägt. Kostenpunkt: 15,55 Euro. Oder als Fünferpack von den fünf Münzprägestätten von München bis Hamburg: 77,75 Euro. Allerdings sind diese Sammlerstücke bei der Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland (VfS) bereits ausverkauft. Sogar bei Ebay gibt es damit einen regen Handel. Für die Fünferbox werden in Auktionen bereits mehr als 400 Euro geboten. Für ein Einzelstück in Sammlerqualität müssen bis zu 80 Euro bezahlt werden. Die normalen Fünf-Euro-Münzen kosten bei Ebay bereits bis zu 20 Euro. Die Münze kann auch zum Einkaufen verwendet werden, wird aber nur im Inland und nicht im übrigen Euro-Währungsgebiet akzeptiert.

In die Münze ist ein lichtdurchlässiger Kunststoffring eingelassen, was als Weltneuheit im Münzbereich gilt. Die Münze zeigt auf der Vorderseite des inneren Kreises den Bundesadler und auf der Rückseite einen stilisierten Ausschnitt der Weltkarte.