Wilhelmsburg/ Bergedorf

Ein Auto erfasst Rentnerin – Mann rennt gegen einen Bus

Gleich zwei schwere Unfälle mit Fußgängern innerhalb weniger Stunden: Ein Mann wurde lebensgefährlich, eine Rentnerin schwer verletzt.

Hamburg.  Ein 32 Jahre alter Fußgänger ist bei einem Unfall in Wilhelmsburg lebensgefährlich am Kopf verletzt worden. Der Mann war am Donnerstag um 14.45 Uhr auf die Vehringstraße gelaufen.

Laut Polizei wollte er offenbar noch den Bus erwischen und hatte deswegen die rote Ampel ignoriert. Dabei lief er allerdings direkt gegen den Bus, der in die Gegenrichtung fuhr. Der Busfahrer konnte den Zusammenstoß trotz Vollbremsung nicht mehr verhindern. Bei dem abrupten Halt wurden eine Frau, 40 Jahre, und ihr zwölfjähriges Kind sowie eine 34-Jährige im Bus leicht verletzt.

Kurz darauf wurde in Bergedorf eine 85-Jährige schwer verletzt. Die Frau wollte um 15.30 Uhr die Straße Am Baum überqueren. Dabei wurde sie von dem 43 Jahre alten Fahrer eines abbiegenden Autos übersehen. Sie wurde von dem Ford erfasst und stürzte.

( fre )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg