Rahlstedt

Wolf im Schafspelz

Rahlstedt. Wer zu spät kommt, den bestraft der Appetit der anderen. Um 17 Uhr ist selbst der gut vier Meter lange Tresen im Caféhaus Lange schon recht leer gegessen. Das macht aber nichts. Bei Langes schmeckt eigentlich alles, und sich hier durch die Kuchenkarte zu arbeiten, dauert Monate. Die preisgekrönte Lübecker Nusstorte überzeugt genauso wie die Obstschnitte, der scheinbar biedere Käsekuchen oder Spezialitäten wie Bauerntorte, rote Johannisbeere mit Baiser oder die Mascarponetörtchen. Das Beste ist der Kaffee. Vom Chef selbst importiert und geröstet, als Filter- oder Espressokaffee zu haben, ganz bio und bemerkenswert frei von Bitterstoffen. Rund 20 Tische hat das Café, die Einrichtung ist zweckmäßig und glänzt infolge von Gebrauchsspuren eher matt mit 70er-Jahre-Charme. Die Preise sind, gemessen an der Qualität, günstig. „Das Caféhaus“ – der Wolf im Schafspelz.

Caféhaus Lange, Rahlstedter Straße 68,
tgl. 8.30–18 Uhr, Mittagstisch 11.30–14.30 Uhr, www.dascafehaus.de