Hamburg

Monica Lierhaus erneut operiert – "unglaublich frustrierend"

Rückschlag für den ehemaligen Star der „Sportschau“: Die 45-Jährige musste sich im Universitätskrankenhaus Epppendorf behandeln lassen.

Hamburg.  Sorge um Monica Lierhaus: Vor drei Wochen ist Monica Lierhaus mit starken Unterleibsschmerzen in die Notaufnahme der Hamburger Universitätsklinik Eppendorf eingeliefert worden. Das berichtet die Zeitschrift „Gala“ in ihrer aktuellen Ausgabe.

Die Diagnose der Ärzte lautete: Blinddarmentzündung und schwere Infektion in der Bauchhöhle. Einen Tag später wurde die Sportjournalistin operiert. Inzwischen erholt sich Lierhaus zu Hause und versucht physisch und psychisch neue Kräfte zu sammeln. „Es ist unglaublich frustrierend, dass ich solche Rückschläge erleben muss, wenn ich endlich wieder das Gefühl habe, dass es aufwärts geht“, so Lierhaus im Gespräch mit der „Gala“. „Ich kann mein Pech gar nicht fassen und bin manchmal sehr verzweifelt.“

Nachdem Monica Lierhaus bei einer Hirn-OP 2009 schwere Schäden davongetragen hatte, musste sie bereits viele Operationen über sich ergehen lassen. Anfang dieses Jahres veröffentlichte sie ihr Buch „Immer noch ich“.