Prominente Gastronomen

Til Schweigers „Barefood“ kommt später

Til Schweiger bei der Aufzeichnung einer TV-Sendung (Archivfoto)

Til Schweiger bei der Aufzeichnung einer TV-Sendung (Archivfoto)

Foto: imago/Future Image

Eröffnung des Restaurants in der Spitalerstraße verzögert sich. In dem Deli mit integriertem Imbiss soll es „ehrliches Essen“ geben.

Hamburg.  Fans von Schauspielstar Til Schweiger müssen jetzt ganz tapfer sein. Die Eröffnung seines Restaurants „Barefood “ in der Hamburger Innenstadt verzögert sich. Statt im April geht das neue Deli mit Imbiss in der Spitalerstraße erst im Spätsommer an den Start, wie eine Sprecherin von Schweigers PR-Firma Via Berlin auf Anfrage des Abendblatts bestätigte. Grund sei, dass Planung und Umbau sich verzögerten.

Der Name des neuen Geschäftszweigs im Schweiger-Imperium ist an seine Produktionsfirma Barefoot Films und die Modelinie Barefoot Living angelehnt. Es soll dort „ehrliche Gerichte ohne Schnickschnack" geben, hatte der Ex-Hamburger im vergangenen Jahr angekündigt.

Er ist nicht der einzige Promi, der unter die Gastronomen geht. Cathy Fischer, Ehefrau des Dortmunder Fußball-Profis Mats Hummels, möchte ein veganes Restaurant in Hamburg eröffnen. Allerdings haben sich ihre Pläne ebenfalls verschoben, in ihrem Fall sogar auf unbestimmte Zeit.

Ein ganzes Stück weiter ist Samy Deluxe: Der eröffnete sein Restaurant „Gefundenes Fressen“ bereits im vergangenen Jahr.