Musicalunternehmen

Stage muss sparen und schließt Joop van den Ende Academy

Sechs der 24 Schüler können ihre Ausbildung in diesem Schuljahr noch beenden, die Zukunft von 18 weiteren ist ungewiss.

Hamburg. Die Musicalunternehmen Stage Entertainment schließt seine Joop van den Ende Academy mit Sitz an der Straße Kehrwieder in der Speicherstadt. Das berichtet das Hamburger Abendblatt in seiner Sonnabendausgabe. Der Grund sind Sparmaßnahmen.

Die Musicalschule nimmt keine neuen Teilnehmer mehr an. Sechs der 24 Schüler können ihre Ausbildung in diesem Schuljahr noch beenden, die Zukunft von 18 weiteren ist ungewiss: „Wir suchen nach Lösungen, wie diese Schüler ihre Ausbildung abschließen können“, sagte Stage Entertainment-Sprecher Stephan Jaekel, dem Abendblatt.

Die 2003 gegründete Joop van den Ende Academy gehört zu den renommiertesten Musicalakademien in Deutschland und bietet eine dreijährige staatlich anerkannte Ausbildung zum Musicaldarsteller an. Mehr als 100 Nachwuchsdarsteller haben hier ihre Ausbildung absolviert.