Goodgame

Firma kündigt Mitarbeitern, die Betriebsrat gründen wollten

Engagiert sich für faire Arbeitsbedingungen: Gabriele WeinrichBorg
von Ver.di. Im Hintergund gekündigte Goodgame-Mitarbeiter,
die nicht erkannt werden wollen

Engagiert sich für faire Arbeitsbedingungen: Gabriele WeinrichBorg von Ver.di. Im Hintergund gekündigte Goodgame-Mitarbeiter, die nicht erkannt werden wollen

Foto: Roland Magunia / HA

Schwere Vorwürfe gegen Hamburger Spieleentwickler: Goodgame entlässt 28 Mitarbeiter, die sich für Arbeitnehmervertretung einsetzten.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.