Weihnachtspäckchen-Aktion

Kinder, schickt uns eure Bilder!

Kinder der Grundschule Goosacker malten 2014 Weihnachtsbilder für die Weihnachtspäckchen-Aktion der Redaktion „Von Mensch zu Mensch“

Kinder der Grundschule Goosacker malten 2014 Weihnachtsbilder für die Weihnachtspäckchen-Aktion der Redaktion „Von Mensch zu Mensch“

Foto: Michael Rauhe

Die Kunstwerke kommen in die Abendblatt-Weihnachtspäckchen für bedürftige und kranke Menschen

Wenn Kinder malen, entstehen ganz persönliche Kunstwerke, die alles Gedruckte übertreffen. Weil sie einmalig sind, berührend und bunt. Sie gehen zu Herzen, denn sie kommen von Herzen. Liebe Kinder, aus diesem Grund bitten wir euch auch in diesem Jahr wieder um eure Unterstützung.

Wie in den Jahren zuvor wollen wir unsere Weihnachtspäckchen für die Bedürftigen dieser Stadt mit euren Bildern schmücken. Alle Kita-Kinder, Schüler und natürlich auch alle, die zu Hause gern malen, sind aufgerufen, Farbe und Papier, Schere und Klebstoff in die Hand zu nehmen und mitzumachen. Denn wir wollen auch in diesem Jahr die Päckchen für die bedürftigen, kranken und oft einsamen Menschen in Altenheimen, Obdachloseneinrichtungen und Krankenhäusern mit bunten Bildern schmücken. Als ganz persönliche Gabe, als Geschenk für die Seele. Das Paket ist oftmals das einzige Geschenk für diese Menschen. Insgesamt 8000 Weihnachtspäckchen sollen auch in diesem Jahr wieder in Hamburg verteilt werden. Die Weihnachtspäckchen sind liebevoll gepackt, mit leckeren Lebensmitteln gefüllt und mit einem Brief der Redaktion versehen.

Mit dieser Aktion der Redaktion „Von Mensch zu Mensch“ möchten wir eine Verbindung zwischen Jung und Alt in der Stadt schaffen. So haben manche Institutionen sogar Projekttage organisiert, um für die Aktion zu malen. So wie die Grundschule Goosacker, bei der alle 300 Schüler Bilder erstellten und die auch dieses Jahr wieder mitmacht. „Wir finden das Projekt toll und uns ist wichtig, bei aller Flüchtlingsnot auch noch an die bedürftigen Hamburger zu denken“, sagt Schulleiterin Dorothea Lange. Auch die Grundschule Tonnenweg in Glinde nutzte ihren Basteltag, „um einsamen Menschen eine Freude zu bereiten“, wie die Klassenlehrerin schrieb. So kamen 2014 mehr als 6700 wunderschöne Weihnachtsbilder in der Abendblatt-Redaktion an. Dieses Jahr wollen wir diese Zahl gern übertreffen.

Neben den Kinderbildern haben wir in den vergangenen Jahren auch immer wunderschöne kleine Bastel- und Näharbeiten von lieben Leserinnen und Lesern bekommen, die wir in die Päckchen gelegt und die die Empfänger sehr gerührt haben. Wir hoffen sehr, dass wir auch dieses Jahr wieder diese individuellen und persönlichen Beigaben bekommen.

„Unsere Senioren waren sehr gerührt und besonders begeistert von den selbst gemalten Bildern der Kinder und den Basteleien“, schrieb uns Frances Wernecke vom Wilhelm Leuschner Seniorenzentrum. Und Heike Wölfert von der Amalie Sieveking-Stiftung schrieb: „Besonders die gebastelten Sterne und Bilder wurden mit Liebe betrachtet und erwähnt.“

Die Bilder und andere Beigaben bitte bis zum 7. November an das Hamburger Abendblatt, Redaktion „Von Mensch zu Mensch“, Großer Burstah 18–32, 20457 Hamburg, schicken.

Auch bitten wir um Spenden für die Weihnachtspäckchen. Jeder Beitrag hilft. Konto „Von Mensch zu Mensch“ bei der Hamburger Sparkasse, ­IBAN: DE03 2005 0550 1280 2020 01; ­Stichwort: Weihnachtspäckchen