Eimsbüttel

Umbau hat begonnen: Jetzt wird die Osterstraße zum Nadelöhr

Mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger: So soll die Osterstraße nach dem Umbau aussehen

Mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger: So soll die Osterstraße nach dem Umbau aussehen

Foto: Argus

Für die Neugestaltung muss die Straßenführung geändert werden. Die Osterstraße wird in den nächsten Monaten zur Teil-Einbahnstraße.

Hamburg.  Seit Anfang der Woche müssen die Anwohner rund um die Osterstraße in Eimsbüttel Geduld mitbringen, wenn sie mit dem Auto unterwegs sind. Am Montag startete der Umbau der beliebten Einkaufsstraße, der nun fast im Monatstakt zu Veränderungen der Straßenführung im Umkreis führt.

Um einerseits optisch die Aufenthaltsqualität zu erhöhen und andererseits Fußgängern und Radfahrern mehr Platz und Sicherheit zu bieten, wird die Osterstraße bis Mitte 2017 in zwei Bauabschnitten neu gestaltet. Der erste Bauabschnitt zwischen Schwenckestraße und Emilienstraße wurde von den Planern nochmals in fünf Teilabschnitte unterteilt, „um die Belastungen für Anwohner und Gewerbetreibende so kurz und gering wie möglich zu halten“, heißt es in einer offiziellen Mitteilung vom Bezirksamt Eimsbüttel.

Im Juni 2016 soll der Bauabschnitt abgeschlossen sein. Bis dahin wird die Osterstraße für den Autoverkehr allerdings nicht komplett gesperrt: Die Planungen sehen vor, dass die Bauarbeiten immer nur auf einer Straßenseite erfolgen, sodass die Straße an den jeweils betroffenen Abschnitten zumindest als Einbahnstraße stadteinwärts geöffnet bleiben kann. Dennoch kommt es zu erheblichen Beeinträchtigungen. Fußgänger können nach wie vor beide Straßenseiten nutzen.

Vollsperrung an zwei Wochenenden

Im ersten Teilabschnitt wurde auf der Südseite der Osterstraße zwischen der Schwenckestraße und dem Heußweg mit den Bauarbeiten begonnen, die im November abgeschlossen sein sollen und sich dann im zweiten Teilabschnitt auf der gegenüberliegenden Straßenseite im gleichen Bereich fortsetzen.

Ganz ohne Vollsperrung kann das „Facelifting“ der Osterstraße allerdings doch nicht durchgezogen werden. Nach Fertigstellung aller fünf Teilabschnitte der ersten Bauphase im Juni 2016 erhält die Osterstraße eine neue einheitliche Fahrbahndecke. Dafür ist an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden eine Vollsperrung angedacht.

Im Anschluss kehrt dann vorübergehend wieder Normalität im Verkehr an der Osterstraße ein, bis Anfang 2017 dann in der zweiten Bauphase die beiden Abschnitte zwischen Emilienstraße und Schulweg, sowie von der Schwenckestraße bis zur Methfesselstraße in Angriff genommen werden.