Hamburg. Bei dem Tabakkonzern müssen 50 Mitarbeiter gehen. Auch Mitbewerber Reemtsma hat vor Kurzem sein Personal reduziert.

Ralf Wittenberg muss derzeit schwere Entscheidungen treffen. Der Deutschlandchef von British American Tobacco (BAT) muss in der Hamburger Zentrale 50 von 450 Stellen abbauen. „Wir hatten eine Umstrukturierung international auf Konzernebene, und da haben wir entschieden, das Gruppenbereiche wie IT oder der internationale Tabakeinkauf von Hamburg nach London verlagert werden. Das bedeutet, dass wir rund 50 Stellen abbauen müssen“, sagt Wittenberg. Es gebe zwei Sozialpläne und auch Angebote an die Mitarbeiter, vorzeitig in den Ruhestand zu gehen.