Alter Teichweg

Zwei Verletzte nach Explosion in Hochhaus

Feuerwehr rettet Mieter aus fünftem Stock. Ein Mann erlitt Verbrennungen. Ursache für das Feuer war offenbar eine Sauerstoffflasche.

Hamburg.  Bei einer Explosion in der Nacht zum Sonnabend sind zwei Menschen verletzt worden. Kurz nach 23 Uhr war der Notruf bei der Feuerwehr eingegangen. Aus einem Fenster im fünften Stock eines Mehrfamilienhauses am Alten Teichweg quoll dichter Rauch.

Die Einsatzkräfte retteten zwei Bewohner über die Drehleiter aus dem Gebäude. Beide wurden mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert, der Mann erlitt zusätzlich Verbrennungen. 26 Feuerwehrkräfte waren im Einsatz. Nach den Aussagen eines Anwohners sei seine Sauerstoffflasche, die er krankheitsbedingt benötige, plötzlich explodiert. Wie es dazu kam, sei jedoch noch unklar, sagte ein Sprecher des polizeilichen Lagedienstes.

Der Alte Teichweg musste während des Einsatzes komplett gesperrt werden.