Lübeck/Hamburg

Mutter steht auf Bahnsteig – Zug fährt mit Kind davon

Die Frau hatte die Kinderkarre mit dem schlafenden Kind in den Zug gebracht und war danach noch einmal ausgestiegen.

Lübeck/Hamburg. Die Bundespolizei hat einer Mutter geholfen, deren dreijährige Tochter allein in einer Regionalbahn nach Hamburg festsaß. Die Mutter hatte auf dem Lübecker Bahnhof die Kinderkarre mit dem schlafenden Kind in den Zug gebracht und war danach noch einmal ausgestiegen, um sich mit einer anderen Reisenden zu unterhalten.

In dem Moment fuhr der Zug mit dem Kind an. Die Beamten informierten die Deutsche Bahn und brachten die verzweifelte Frau mit dem Streifenwagen nach Bad Oldesloe, wo sie ihre Tochter in die Arme schließen konnte. Diese hatte die ganze Fahrt verschlafen.

( lno )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hamburg