täter geflüchtet

Soko „Castle“ klärt zehn Wohnungseinbrüche auf

Hamburg. Erster großer Erfolg für die im August gegründete Einbrecher-Soko „Castle“: Die Ermittler haben zehn Wohnungseinbrüche in Nienstedten, Othmarschen, Blankenese und Billstedt aufgeklärt. Tatverdächtig ist ein 31-Jähriger, der nach seiner Flucht ins Ausland aktuell in Norwegen inhaftiert ist. Der Mann hatte zwischen dem 15. und dem 25. August unter anderem Schmuck, Geld und Laptops erbeutet. Die Staatsanwaltschaft hat einen Haftbefehl erwirkt und strebt die Auslieferung des Täters an.