Hamburg

Studie: Radfahrer älter und schneller

Die Unfallforscher der Versicherer haben in einer Studie den Rad­verkehr in Deutschland untersucht. Fazit: Im Vergleich zu 1992 gibt es deutlich mehr Radfahrer, vor allem bei den über 65-Jährigen.

Das Durchschnittstempo der Radler erhöhte sich demnach von 16 Kilometern pro Stunde auf 18,2 . Mit der Zahl der Radfahrer stieg auch die Zahl der Unfälle, wobei die höhere Geschwindigkeit kaum Einfluss hatte. Mehr Radunfälle dürfte es laut Studie wegen der erwarteten weiteren Zunahme des Radverkehrs geben – allerdings werde die Zahl der Unfälle weniger stark anwachsen als der Radverkehr.