Bahnhof Altona

Betrunkener Mann entblößt sich vor Bundespolizisten

Mit seinem Verhalten sorgte der Mann am Bahnhof Altona auf Aufregung

Mit seinem Verhalten sorgte der Mann am Bahnhof Altona auf Aufregung

Foto: Bodo Marks / picture alliance / dpa

Zum Zeitpunkt des Vorfalls war der 42-Jährige stark betrunken. Alkoholtest ergab 3,41 Promille. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Hamburg. Ein betrunkener Mann hat am Bahnhof Altona für Aufregung gesorgt, als er sich vor einer Streife der Bundespolizei entblöste.

Zuvor wollte die Besatzung eines Rettungswagens den offensichtlich hilflosen Mann in ein Krankenhaus bringen. Der 42-Jährige lehnte eine ärztliche Versorgung ab und bedrohte die Helfer. Daraufhin wollte eine Streife der Bundespolizei die Personalien des Beschuldigten feststellen. Doch anstatt seinen Ausweis vorzuzeigen entblößte der Mann sein Geschlechtsteil berührte sich unsittlich.

Bundespolizisten nahmen den Mann daraufhin in Gewahrsam. Ein Atemalkoholtest ergab 3,41 Promille. Der 42-Jährige bekam in einer Gewahrsamszelle ausreichend Gelegenheit zur Ausnüchterung. Gegen den polizeilich bekannten Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.