Culture Inclusive

Neues Onlineportal für barrierefreie Kulturangebote

Menschen mit eingeschränkter Mobilität und Sinnesbehinderungen können jetzt Veranstaltungsorte auf ihre inklusiven Angebote überprüfen.

Hamburg. Mit dem Rollstuhl ins Theater, Hörhilfen im Kino oder Museumsführungen in Gebärdensprache: Wichtige Voraussetzungen, um Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Hörbeeinträchtigungen die Teilnahme am Kulturleben zu ermöglichen. Das Unternehmen Sennheiser Streaming Technologies hat nun in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Design- und Ingenieurbüro grauwert ein Online-Kulturportal ins Leben gerufen, mit dessen Hilfe die Nutzer deutschlandweit Veranstaltungsorte mit inklusiven und barrierefreien Angeboten finden können.

Culture Inclusive, als App oder unter culture-inclusive.de abrufbar, bietet eine interaktive Stadtkarte, auf der sich Theater, Kinos oder Sportstätten nach Inklusionsmerkmalen wie Sehunterstützung, Barrierefreiheit und Gebärdensprachangeboten filtern lassen. Über die Ermittlung des Nutzerstandortes können zudem die nächstgelegenen Veranstaltungsorte mit inklusiven Angeboten angezeigt werden. Wer barrierefreie Kulturveranstaltungen kennt, die noch nicht im System erfasst sind, kann diese über ein interaktives Formular an Culture Inclusive melden.

Vielen Kulturanbietern sei nicht bewusst, dass man mit geringem Aufwand Inklusion möglich machen könne, sagt Mathias Knigge, Inhaber von grauwert. Das Unternehmen ist auf die Beratung und Ideenentwicklung im Bereich Inklusion spezialisiert. Die Reaktionen auf das Kulturportal seien toll gewesen, sagt der 46-Jährige. „Betreiber von Theatern und Museen sehen jetzt, dass viel mehr möglich ist und, dass man auch Theatervorstellungen für Hörgeschädigte anbieten kann.“ Möglich ist dies zum Beispiel durch eine kostenlose App zur Nutzung von Audiodeskriptionen und höroptimierten Fassungen, die auch über die Culture-Inclusive-Webseite heruntergeladen werden kann.

Culture Inclusive wurde in diesem Jahr von der Bundesinitiative „Land der Ideen“ mit dem Preis „Ausgezeichneter Ort 2015“ ausgezeichnet. Die Verleihung findet am 17. September um 17.30 Uhr im Ernst-Deutsch-Theater statt. Im Anschluss können Interessierte eine für Hör- und Sehbeeinträchtigte optimierte Fassung des Theaterstücks „Anne“ besuchen.