Hamburg

Autor und Moderator Roger Willemsen an Krebs erkrankt

Hamburg.  Der in Hamburg lebende Bestsellerautor und frühere Fernsehmoderator Roger Willemsen ist an Krebs erkrankt. Er habe alle Veranstaltungen in diesem Jahr abgesagt, bestätigte sein Büro am Dienstag.

Roger Willemsen gehört zu den bekanntesten deutschen Intellektuellen. Erst vor wenigen Tagen, am 15. August, wurde er 60 Jahre alt. Die Diagnose habe er danach erhalten, hieß es in seinem Büro. Weitere Auskünfte werde es zunächst nicht geben.

Willemsen, der vor allem mit essayistischen Reisebüchern („Die Enden der Welt“) bekannt wurde, landete zuletzt mit seinem Buch „Das Hohe Haus“ (2014) einen Bestseller. Er hatte ein Jahr lang das Geschehen im Bundestag von der Tribüne als Zuhörer verfolgt. Im Fernsehen machte sich der auf der Uhlenhorst lebende Autor vor allem in den 90er-Jahren mit der ZDF-Talksendung „Willemsens Woche“ einen Namen, die damals live aus dem Studio Hamburg gesendet wurde. Im Schweizer Fernsehen moderierte er den „Literaturclub“. (lno)