Hamburg/Stade

NDR und Arte lassen das Hamburger Gängeviertel in Stade aufleben

Hamburg/Stade. Das alte Hamburger Gängeviertel liegt mitten in Stade: Für eine Dokumentation über die Geschichte des Hamburger Hafens hat die Filmcrew am Dienstag in der niedersächsischen Kreisstadt gedreht. Der NDR und Arte bringen das Projekt gemeinsam auf den Bildschirm. Die Dreharbeiten für den 90-minütigen Streifen begannen in der vergangenen Woche auf der Elbinsel Krautsand.

In Stade standen Szenen mit Reeder Albert Ballin (gespielt von Philippe Goos), die Ende des 19. Jahrhunderts im Hamburger Gängeviertel spielen, auf dem Drehplan. Die Zeitreise vom Jahr 1189 bis heute hat den Arbeitstitel „Gigant des Nordens – der Hamburger Hafen“. Neben Archivmaterial werden auch Computeranimationen, Interviews und Spielszenen eingebaut. Zu den weiteren Drehorten gehört auch Bremen. Sendetermin: 2016.