Hamburg

Frauen in Hamburg sind häufiger als Männer krankgeschrieben

Hamburg. Frauen gehen nach Angaben der Techniker Krankenkasse in Hamburg deutlich häufiger zum Arzt als Männer. Im vergangenen Jahr hätten die Hamburgerinnen auch um rund 30 Prozent höhere Fehlzeiten am Arbeitsplatz als ihre männlichen Kollegen gehabt, teilte die Kasse unter Berufung auf ihren Gesundheitsreport 2015 mit. Während Männer im vergangenen Jahr im Schnitt nur 2,7-mal einen Arzt aufsuchten und 13,8 Tage krankgeschrieben waren, hatten Frauen 3,8 Arzttermine und waren an 17,9 Tagen arbeitsunfähig.

Der Gesundheitsreport zeige zudem, dass eine Erkrankung bei Frauen nicht länger dauert als bei Männern, sondern dass ihnen häufiger eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausgestellt wird. Hamburgerinnen bekamen zudem genauso viele Medikamente verordnet wie Männer: 239 Tagesdosen. Der Report berücksichtigt Daten von 4,4 Millionen Arbeitnehmern, für Hamburg analysierte die Kasse Daten von 184.000 Versicherten.