Veddel

Carat Hotel an den Elbbrücken wird erweitert

Veddel.  Das Gresham Carat Hotel an den Elbbrücken soll um bis zu 40 Zimmer erweitert werden. Das Bezirksamt Mitte hat den aus Irland stammenden Eigentümern des Viersternehauses nach Abendblatt-Informationen bereits einen entsprechenden Bauvorbescheid erteilt. Allerdings soll dieser zahlreiche Auflagen erhalten, die nun noch zwischen dem Bezirk und den Bauherren abgestimmt werden müssen. „Wir haben eine sehr gute Auslastung und sehen aufgrund der sensationellen Entwicklung der Übernachtungszahlen in Hamburg Bedarf für mehr Kapazitäten“, sagte Direktor Jörg Dassau. Es ist eine Aufstockung des fünfgeschossigen Gebäudes mit zurzeit 93 Gästezimmern um bis zu zwei weitere Stockwerke geplant. In diesem Zuge soll auch die Fassade des 1984 erbauten Gebäudes, das direkt an den Elbbrücken und somit am Eingangstor zur Stadt liegt, „nach den neuesten Energiestandards saniert werden“, so Direktor Dassau.

Die Hotelbranche floriert wegen der ständig steigenden Übernachtungszahlen – es gibt zahlreiche Neueröffnungen. Darunter auch das „The Fontenay“ an der Außenalster. Es soll das „beste Hotel Deutschlands“ werden. Das hat sich zumindest Milliardär Klaus-Michael Kühne vorgenommen, der die Nobelherberge baut.