Niendorf

1,9 Promille! Auto prallt gegen Bauzaun und mobile Toilette

Der Mann wurde vorläufig festgenommen (Symbolbild)

Der Mann wurde vorläufig festgenommen (Symbolbild)

Foto: Patrick Pleul / dpa

Bei einer Promille-Fahrt durch Niendorf kam es zu mehreren Kollisionen. Fahrer und Beifahrer versuchten zu flüchten - ohne Erfolg.

Hamburg. Nach einer Promille-Fahrt in Niendorf ist ein 25-jähriger Mann in der Nacht zu Mittwoch vorläufig festgenommen worden. Der Beschuldigte hatte sich einer Verkehrskontrolle entzogen, einen Unfall verursacht und war anschließend geflüchtet.

Mitarbeiter der Hamburger Hochbahn bemerkten an einer Tankstelle in der Kollaustraße einen Mann, der augenscheinlich betrunken war. Als er in einen BMW einstieg und damit losfahren wollte, informierten sie die Polizei.

Der Fahrer des BMW ignorierte die Anhaltezeichen der insgesamt acht zur Fahndung eingesetzten Funkstreifenwagen. Mit überhöhter Geschwindigkeit drängte er im Garstedter Weg entgegenkommende Fahrzeuge ab und kam schließlich nach rechts von der Fahrbahn ab.

Dabei kollidierte er mit einem Bauzaun, einer Mülltonne und einer mobilen Toilette. Fahrer (25) und Beifahrer (27) versuchten zu Fuß zu flüchten, wurden von den Beamten jedoch gestellt und vorläufig festgenommen.

Die Polizisten stellten den Führerschein des Fahrers und den BMW sicher. Die Atemalkoholkontrolle ergab 1,9 Promille. Nach erfolgter Blutprobenentnahme wurde der 25-Jährige entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.