Tideelbe

Segelyacht kracht gegen Poller und läuft auf Grund

Foto: TVR News Network

Der 74-jährige Schiffsführer krachte mit seiner Zehn-Meter-Yacht gegen einen Steinpoller in der Elbe. Schiff auf Grund gelaufen.

Over. Am Dienstagvormittag ist es im Bereich der oberen Tideelbe in Höhe der niedersächsischen Ortschaft Over zu einem Yachtunfall gekommen. Wie die Hamburger Polizei mitteilte, war der 74-jährige Schiffsführer mit seiner etwa zehn Meter langen Yacht Richtung Elbmündung unterwegs, als das Schiff mit einem Steinpier - auch Staak genannt - kollidierte. Die Yacht drohte zu sinken.

Alarmierte Beamte der Wasserschutzpolizei rückten an und holten den Mann unverletzt von Bord. Die Yacht lag bei Niedrigwasser am Grund auf und wurde im Bereich des Rumpfes beschädigt. Es soll beim nächsten Hochwasser am Dienstagabend gehoben werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. (HA)