Schnelsen

Supermarkt-Streit eskaliert: Kunde greift zum Pfefferspray

Vier Menschen betroffen, ein Kunde im Krankenhaus. Warum es in dem Edeka-Markt in Schnelsen zum Streit kam, ist noch unklar.

Hamburg. In einem Edeka-Markt am Roman-Zeller-Platz in Schnelsen ist bei einem Streit unter Kunden am Montagnachmittag Pfefferspray zum Einsatz gekommen. Vier Menschen waren betroffen, einer von ihnen wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Welche Person das Pfefferspray zückte, blieb zunächst unklar.

Weil zunächst auch ungewiss war, wie viele Menschen verletzt wurden, rückte die Feuerwehr mit einem Großaufgebot an. Inzwischen ist der Einsatz beendet, der Supermarktbetrieb läuft wieder normal. Hintergründe zu der Auseinandersetzung sind derzeit noch nicht bekannt. (HA)