Altona-Altstadt

Altona will Fußgängerzone neu pflastern – Geld fehlt noch

Altona-Altstadt.  Die Neue Große Bergstraße zwischen Fußgängertunnel am Altonaer Bahnhof und Ikea soll neu gepflastert werden. Auch ein eigener Radweg solle möglichst innerhalb der Fußgängerzone angelegt werden. Das hat jetzt die Bezirksversammlung Altona beschlossen und das Bezirksamt mit der Planung beauftragt.

Die Finanzierung ist allerdings noch nicht gesichert, Altona muss daher beim Senat noch Geld beantragen. Die Grundbesitzer an den Kosten zu beteiligen war indes gescheitert. Solche Beteiligungsmodelle mit der Bezeichnung Business Improvement District (BID) gibt es vielfach in Hamburg, sie beruhen aber auf einem freiwilligen Zusammenschluss.