Statistik für 2014

Deutlich mehr Flugreisende starten ab Hamburg Airport

Die Silhouette eines startendes Flugzeuges zeichnet sich vor dem im Sonnenuntergang verfärbten Abendhimmel ab (Symbolbild)

Die Silhouette eines startendes Flugzeuges zeichnet sich vor dem im Sonnenuntergang verfärbten Abendhimmel ab (Symbolbild)

Foto: Julian Stratenschulte / dpa

Hamburg wird immer beliebter, um eine Flugreise zu starten. Beliebtes Reiseziel: Griechenland. Lübecker Flughafen mit großen Einbußen.

Hamburg/Lübeck/Kiel.  Der Hamburg Airport wird als „Tor zur Welt“ immer beliebter: Im vergangenen Jahr starteten 7,4 Millionen Fluggäste aus der Hansestadt zu einer Reise. Das ist ein Plus von 9,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die meisten der Passagiere flogen ins Ausland. 5,3 Millionen Reisen hatten einen Flughafen außerhalb Deutschlands als Ziel. Das geht aus Daten hervor, die das Statistikamt Nord nun veröffentlicht hat.

Die meisten Reisenden wollten innerhalb Europas nach Spanien. Etwas mehr als eine Million Passagiere flogen dorthin, das ist ein Plus von 23,1 Prozent. Fast 400.000 von ihnen besuchten die Balearen. 500.000 Menschen reisten in das Vereinigte Königreich (+ 7,5 Prozent), 654.200 in die Türkei (- 0,1 Prozent) und knapp 390.000 in die Schweiz (+ 9,1 Prozent). Weitere beliebte Reiseziele waren Österreich mit 329.400 Fluggästen, Italien mit 306.466 (+24,6 Prozent) und das Krisenland Griechenland mit 167.999 und einem Plus von sogar 39,6 Prozent. Deutlich weniger Menschen wollten nach Russland reisen: 2014 waren es nur noch 82.436 (-19,8 Prozent).

Außerhalb Europas zählten zu den beliebtesten Reiseländern ab Hamburg die USA (214.827 Passagiere), die Vereinigten Arabischen Emirate (82.753) und China (59.798; einschließlich Hongkong).

Lübecker Flughafen mit großen Einbußen

Vom Flughafen Lübeck sind im vergangenen Jahr 84.000 Passagiere abgeflogen und damit nur noch etwa halb so viele wie 2013. Wie das Statistikamt berichtete, reisten 31.900 Menschen nach Polen, 19.100 nach Italien, 14.800 in die Ukraine und 12.900 nach Spanien. Der Flugplatz Sylt-Westerland fertigte 76.600 abfliegende Passagiere ab und damit knapp drei Prozent weniger als im Vorjahr.

(mkah mit DPA)