Wirtschaft

14 Konkurrenten für die Kultlaschen

Am Donnerstag stellen im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin die Landessieger ihre Businessstrategie vor. Den Juryvorsitz hat der Ökonom Professor Michael Hüther, Direktor des veranstaltenden Instituts der Deutschen Wirtschaft in Köln. Die Jury interviewt die jungen Gründer, bewertet ihren Geschäftsbericht, das Potenzial der Idee und eine fünfminütige Firmenpräsentation. Der Sieger nimmt am Europawettbewerb teil.

Die Konkurrenz der Kultlaschen aus den anderen Bundesländern baut beispielsweise Möbel aus Paletten, macht Lampen aus Kassetten, wertet Wasserrohre zu Wohnaccessoires auf, entwirft Flaschenöffner aus alten Autoteilen, stellt Wollmützen mit reflektierendem Bommeln, internationale bilinguale Kochbücher oder ein Tablett her, in dem die Gläser versenkt werden.