Bauantrag wird eingereicht

Initiative kritisiert Pläne für neues Freibad Ohlsdorf

Ohlsdorf. Die Initiative „Rettet das Freibaden und Sportschwimmen in Ohlsdorf e. V.“ reagiert mit heftiger Kritik auf die Ankündigung des Betreibers Bäderland, nun den Bauantrag für das neue Schwimmbad in Ohlsdorf einreichen zu wollen. „Die Koalition aus SPD und Grünen, Bezirksamtsleiter Rösler und Bäderland wählt den Weg der Ignoranz und Konfrontation“, heißt es vonseiten der Initiative. Der nun vorgelegte Entwurf sei der versuch, „alten Wein in neuen Schläuchen“ verkaufen zu wollen.