Sechste Auflage

Musik im Hamburger Hafen: „Elbjazz“-Festival beginnt

Dee Dee Bridgewater bei der Verleihung des "Echo Jazz" in Hamburg

Dee Dee Bridgewater bei der Verleihung des "Echo Jazz" in Hamburg

Foto: Daniel Reinhardt / dpa

Hochkarätige Jazz-Musiker kommen auch in diesem Jahr zum zweitägigen Festival, darunter Dee Dee Bridgewater und Enrico Rava.

Hamburg.  Im Hamburger Hafen beginnt am Freitag das internationale Musikfestival „Elbjazz“. Bei der sechsten Auflage werden Tausende Besucher erwartet.

An zwei Tagen stehen über 50 Konzerte auf den zehn Bühnen an. Höhepunkte sind die Auftritte der First Lady des Jazz, Dee Dee Bridgewater, des italienischen Trompeters Enrico Rava und des US-Gitarristen Marc Ribot. Der Gründer der „Kings of Convenience“, Erlend Oye, wird mit der isländischen Reggae-Band „The Rainbows“ auftreten.

Zwischen den Bühnen im Hansahafen und auf dem Werftgelände von Blohm + Voss pendeln Barkassen, außerdem wird ein Busshuttle eingesetzt, teilten die Veranstalter mit. Ausklingen soll das „Elbjazz“ an beiden Abenden mit Clubnächten. (dpa)