Barmbek-Süd

34-Jähriger als Taxiräuber festgenommen

Barmbek-Süd. Vier Taxifahrer sind in den vergangenen Tagen überfallen und brutal ausgeraubt worden. Jetzt hat die Polizei die Raubserie aufgeklärt: Am Dienstagabend wurde Yavuz K. festgenommen. Nach Ermittlungen der Polizei soll der 34-Jährige die Überfälle begangen haben. Zwei der Raubtaten spielten sich am Pfingstsonntag und -montag an der Elsastraße in Barmbek-Süd ab – so wie auch der letzte Überfall am Dienstagabend.

Gegen 20 Uhr hatten Zeugen beobachtet, wie ein in der Elsastraße haltender Taxifahrer von einem Fahrgast geschlagen wurde und kurz darauf aus dem Taxi flüchtete. Sieben Streifenwagen verfolgten den Täter daraufhin, die Beamten konnten ihn dann in der Feßlerstraße festnehmen. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, hatte Yavuz K. in der Elsastraße auf den 51-jährigen Taxifahrer eingeschlagen, dieser konnte aber durch Hupen Zeugen auf sich aufmerksam machen. Der Täter flüchtete darauf mit der Geldbörse des Taxifahrers aus dem noch rollenden Auto. Gegenüber der Polizei schwieg der 34-Jährige zu den Vorwürfen. Er kam vor den Haftrichter.