Harburg

Maler retten Bewohner mit Leitern aus brennendem Haus

Harburg. Aufmerksame Mitarbeiter eines Malerbetriebes haben am Mittwoch offenbar mehrere Anwohner vor einem Brand an der Eddelbüttelstraße in Harburg gerettet. Gegen 8.15 Uhr brach nach Angaben der Feuerwehr aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer im Keller des zweigeschossigen Wohnhauses aus.

Dichter Rauch quoll in das Treppenhaus, in den insgesamt sieben Wohnungen hielten sich zunächst noch mehrere Menschen auf. Wie Augenzeugen berichteten, reagierten die Mitarbeiter des Malerbetriebs auf der Rückseite des Hauses schnell und rückten mit Leitern an. Darüber gelangten die Bewohner ins Freie.

Als die Feuerwehr mit rund 30 Beamten eintraf, hatten alle Bewohner das Gebäude bereits verlassen. Nach zwei Stunden konnte der Brand im Keller gelöscht werden. Laut einem Sprecher der Feuerwehr gab es keine Verletzten. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Brandes aufgenommen. (crh)