rot-grün setzt sich durch

Fahrradverkehr wird auf die Bebelallee verlegt

Winterhude. Die Gegner der Planungen, den Fahrradverkehr im Zuge einer Fahrbahnsanierung auf die Bebelallee zu verlegen, haben im Regionalausschuss Eppendorf-Winterhude am Montag eine Niederlage erlitten. Die rot-grüne Mehrheit im Bezirk Hamburg-Nord lehnte die Forderungen ab, das Projekt zu stoppen und neu zu planen. Zahlreiche Anwohner und die CDU-Bezirksfraktion kritisieren, dass Fahrradfahrer durch das Projekt gefährdet seien und sich durch die Verlegung die Staus im Berufsverkehr nur noch verlängern würden. Die Bebelallee soll nun wie geplant ab August gesperrt werden. (fru)