Hamburg. Der Hamburger Moritz Olbrisch vertreibt Bügelautomaten aus Italien zu erschwinglichen Preisen – mit großem Erfolg.

Wenn Moritz Olbrisch über Hemden redet, schwingt Begeisterung mit, ganz ähnlich wie manche Frauen über Schuhe schwärmen. „Man sieht damit einfach gut angezogen aus, ob bei der Arbeit oder zum schicken Ausgehen“, sagt der junge Mann. Hätte das Kleidungsstück, das seit 1000 Jahren die Mode bestimmt, bloß nicht einen Haken: das Bügeln. Neun Monate ihres Lebens verbringen die Menschen durchschnittlich am Bügelbrett.