Tarifstreit

Hamburger Kitas werden Dienstag erneut bestreikt

Auch in Hamburg müssen Eltern erneut mit erheblichen Einschränkungen bei der Betreuung ihrer Kinder rechnen

Auch in Hamburg müssen Eltern erneut mit erheblichen Einschränkungen bei der Betreuung ihrer Kinder rechnen

Foto: A3602 Frank Rumpenhorst / dpa

Laut den Gewerkschaften Verdi und GEW sollen Mitarbeiter einen Tag lang die Arbeit niederlegen. Es sei mit mehr als 1000 Streikenden zu rechnen.

Hamburg. Kita-Eltern in Hamburg drohen am Dienstag wegen eines Warnstreiks erneut erhebliche Einschränkungen bei der Betreuung ihrer Kinder. Nachdem auch die zweite Verhandlungsrunde mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) gescheitert ist, haben die Gewerkschaften Verdi und GEW Mitarbeiter von Kitas und Sozialeinrichtungen aufgerufen, erneut einen Tag lang die Arbeit niederzulegen.

Verdi rechnet nach eigenen Angaben mit mehr als 1000 Streikenden. Bereits vor gut zwei Wochen waren wegen eines eintägigen Warnstreiks von 220 Kindertagesstätten rund 100 geschlossen und in allen anderen nur Notgruppen eingerichtet.