Gesundheit

93 Prozent der Schulkinder gegen Masern geimpft

Altstadt. Die weitaus meisten Hamburger Schulkinder sind gegen Masern und Mumps geimpft. Bei der Schuleingangsuntersuchung im vergangenen Jahr waren 93,1 Prozent der Kinder gegen Masern und 92,6 Prozent gegen Mumps immunisiert, wie die Gesundheitsbehörde mitteilte. Nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation müsste die Impfquote über mehrere Jahre mindestens 95 Prozent bei Kindern betragen, um die Masern in Europa auszurotten. Kürzlich hatte die Mumps-Erkrankung mehrerer Kinder an einer Grundschule im Stadtteil Sternschanze für Schlagzeilen gesorgt. In Berlin war vor wenigen Tagen ein kleiner Junge an Masern erkrankt und gestorben.