Der Feinschmecker

Hier gibt es die besten Imbiss-Buden in Hamburg

Foto: pa/dpa/dpaweb

Die Gourmet-Zeitschrift „Der Feinschmecker“ hat die besten Imbiss-Buden in Hamburg und Umgebung gekürt. Besonders positiv schnitten die guten Burger-Restaurants der Hansestadt ab.

Hamburg. Ob in der Innenstadt, auf dem Kiez oder in Altona: Wenn es um den besten Imbiss der Stadt geht, hat jeder Hamburger seinen ganz eigenen Geheimtipp. Ein wenig Orientierung bietet da nun die Hamburger Zeitschrift „Feinschmecker“. In ihrer aktuellen Ausgabe geht sie auf die Suche nach den besten Imbiss-Buden Deutschlands und hat 250 Adressen abgeklappert. Mit dabei sind auch einige Hamburger Fast-Food-Lokale.

So empfiehlt „Der Feinschmecker“ aus der Hansestadt vor allem das Edelcurry in der Innenstadt. „Besonders auffällig bei unseren Tests waren allerdings die guten Burger-Läden in Hamburg“, sagte „Feinschmecker“-Redakteur Kersten Wetenkamp dem Abendblatt.

Deshalb erhielten die Burger-Restaurants Dieter Sanchez in Langenhorn, die Better Burger Company in der Innenstadt, das El Chanti Deli in Hoheluft West, Hans im Glück in Eimsbüttel, The Burger Lab in Altona sowie Dulf‘s Burger in Winterhude Bestnoten.

Aber auch kleinere Lokale wie die Tapas-Bar Spießerei und das Restaurant Küchenfreunde im Grindelhof überzeugten die Redakteure des „Feinschmeckers“.

Im Hamburger Umland stach besonders das Nordland Buffet in Elmshorn und die Metzgerei Dreymann in Ahrensburg heraus. In Mecklenburg-Vorpommern überzeugte das „Futter Kutter“ in Zingst durch seinen frischen Fisch. Auf Sylt kann „Der Feinschmecker“ das Twisters in Westerland empfehlen.

Wichtigstes Kriterium bei den Tests war der Geschmack der Speisen. Anlass für die Veröffentlichung in der März-Ausgabe waren die vielen Neugründungen von edlen Burger- und Currywurst-Läden, aber auch neue Konzepte für hochwertiges Mittagessen oder Abend-Imbiss.