Schüler machen Zeitung

Geh raus und tu Gutes für die Welt

Der Klimawandel ist ein sehr aktuelles Thema. Es wurde schon so oft gesagt, dass wir dringend unsere Welt schützen müssen – nur machen das immer noch viel zu wenige Menschen. Viele Forscher reden davon, dass sehr viele Menschen von der Klimaerwärmung betroffen sind und deren Leben sich dadurch verändert oder sogar bedroht wird.

Ein Grund dafür, warum wir unsere Welt zerstören, ist das Abholzen von Bäumen. Allein von August 2013 bis zum Juli 2014 sind laut Brasiliens Umweltministerin Izabella Teixeira fast 5000 Quadratkilometer Amazonas-Wald gerodet oder mit Kettensägen niedergemacht worden.

Bäume wandeln Kohlendioxid – kurz CO2 – in Sauerstoff um. Menschen und Tiere brauchen Sauerstoff ganz dringend zum Leben. Jedes Jahr werden weltweit viele Millionen Bäume abgeholzt. Je weniger Bäume es gibt und je mehr fossile Brennstoffe verbrannt werden, desto mehr wird die Erdatmosphäre mit Treibhausgasen angereichert. Kohlendioxid ist ein Treibhausgas und ist mit für die Erderwärmung verantwortlich. Die schädlichen Abgase stammen von Autos und Industrien. Methan zählt ebenfalls zu den Treibhausgasen. Es entsteht in großen Mengen durch die Massentierhaltung. Die Erderwärmung ist so weit fortgeschritten, dass das Eis an den Polen schmilzt. Dadurch steigt der Meeresspiegel.

In ein paar Jahrzehnten wird es die Insel Sylt und viele andere Inseln möglicherweise nicht mehr geben, weil sie überschwemmt sein werden. Viele Wissenschaftler machen die Erderwärmung auch für häufiger auftretende schwere Stürme wie Hurrikans und Orkane verantwortlich. In den meisten Regionen, in denen zum Beispiel tropische Wirbelstürme vorkommen, sind die Meeresoberflächentemperaturen in den vergangenen Jahrzehnten gestiegen. In vielen Ländern leiden viele Menschen unter Naturkatastrophen, die durch schwere Stürme verursacht werden.

Wir fahren viel zu oft mit dem Auto, wenn wir zu Fuß gehen könnten. Das ist umweltfreundlich und viel gesünder, weil man sich bewegt. Also, geh raus, fahr Fahrrad oder geh zu Fuß – und tu was Gutes für die Welt.