Der Hamburger Senat legt seinen Bericht über kostenstabiles Bauen vor. Das Gros der Projekte liegt noch genau im Soll. Viele Bauvorhaben sind aber noch nicht gestartet oder abgeschlossen.

Hamburg. Von den 41 Großbauprojekten der Stadt Hamburg werden vier günstiger und sechs teurer als geplant. Das geht aus dem zweiten sogenannten Bericht Bau-Monitoring für das vergangene Jahr hervor. Dieses Papier, das der Senat noch Ende 2014 verabschiedet hat und nun der Bürgerschaft vorgelegt wird, soll die Kostenentwicklung der öffentlichen Bauvorhaben transparent machen. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass die Kosten außer Kontrolle geraten.