Bahnhof Dammtor

30-jähriger Mann mit Messer attackiert - Lebensgefahr

Der Mann wurde am frühen Morgen auf einem Vorplatz des Bahnhofs mehrfach in den Rücken gestochen. Eine Sofortfahndung nach dem Täter blieb erfolglos. Die Polizei geht von einem versuchten Mord aus.

Hamburg. Ein 30 Jahre alter Mann ist am frühen Morgen des Ersten Weihnachtstages am Bahnhof Dammtor mit einem Messer schwer verletzt worden. Laut einem Polizeisprecher schwebt der Mann in Lebensgefahr und wird in einem Krankenhaus behandelt.

Den Angaben zufolge ereignete sich die Tat gegen 4.09 Uhr am Donnerstagmorgen. Die Polizei fand den Mann mit stark blutenden Stichwunden am Rücken auf dem Vorplatz des Bahnhofs. Eine Sofortfahndung nach dem Täter mit mehreren Streifenwagen blieb zunächst erfolglos.

Die Umstände der Tat lassen laut dem Sprecher möglicherweise darauf schließen, dass der Angriff vorsätzlich erfolgte. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nach dem Täter.