Eimsbüttel

Erster Bio-Laden für Hunde und Katzen in Hamburg eröffnet

Bio-Supermärkte für Menschen gibt es zumindest in Großstädten längst an jeder Ecke. In Eimsbüttel können sich jetzt auch Haustiere ökologisch korrekt ernähren.

Hamburg. Allesfresser? Vegetarier? Veganer? Oder Bio-Verfechter? Schwierige Fragen, die Menschen offenbar längst nicht nur für sich selbst beantworten müssen, sondern auch für ihre Haustiere. Und immer häufiger lautet dann die Antwort: Bio - mindestens.

Das meint zumindest Martina Stix, die am Sonnabend in Eimsbüttel Hamburgs ersten Bioladen für Hunde und Katzen eröffnet. „Poodlewohl“ am Schulweg richtet sich laut Stix an Herrchen und Frauchen, die auch sonst klassische „Biotäter“ sind und für ihre Haustiere den gleichen Standard wollen.

Stix, die mehr als zehn Jahre lang in konventionellen Tierhandlungen gearbeitet hat, hat in den letzten Jahren erlebt, dass der Trend zu bewusster Ernährung nicht nur für Zweibeiner gilt. „Die Nachfrage nach Bio-Produkten für Tiere sind stetig gestiegen“, sagt Stix.

Und so entschloss sie sich, mit dem Nur-Bio-Konzept den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. Das Besondere an poodlewohl: Nicht nur das Futter für Katzen ist ausschließlich Bio sondern auch das gesamte Zubehör wie Leinen, Halsbänder und Spielzeug. Überhaupt an die Ware zu kommen, sei laut Stix ganz schön schwierig gewesen. „Vieles mussten wir uns extra aus den USA liefern lassen. Dort ist man in Sachen bio einfach weiter als hier“, so die 50-Jährige.

Wer sich für Bio-Nahrung für seine Tiere entscheidet, muss allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen. „Der Preisunterschied im Vergleich zum Industriefutter ist natürlich groß - genau wie bei Produkten für Menschen“, sagt Stix. Aber die Investition zahle sich aus: „Viele Krankheiten von Hunden und Katzen sind Folge jahrelanger Ernährung mit Industriefutter. Wer auf Biofutter umsteigt, wird schnell sehen, dass das den Tieren besser bekommt“, meint sie.

Übrigens: Wem Bio nicht reicht, der findet bei poodlewohl auch ein kleines Sortiment an vegetarischen und veganen Lebensmitteln für Vierbeiner. Auch dafür soll es mittlerweile einen Markt geben. Was die Vierbeiner dazu sagen würden, wenn man sie dazu fragte, bleibt ein Geheimnis.

Poodlewohl: Schulweg 45, Öffnungszeiten Montag bis Freitag 11 bis 19 Uhr, Sonnabend 10 bis 16 Uhr