Paul-Nevermann-Platz

Altonas erste Mobilitätsstation „Switchh“ eröffnet

Am neuen Switchh-Punkt am Paul-Nevermann-Platz können Hamburger zwischen verschiedenen Verkehrsmitteln wechseln. Weitere Stationen bis 2017 geplant.

Hamburg. Altona hat eine neue Mobilitätsstation, an der Hamburgern das Umsteigen von einem Verkehrsmittel auf das andere leicht gemacht werden soll. Am Paul-Nevermann-Platz wurde am Freitag der erste Switchh-Punkt Altonas in Anwesenheit der Bezirksamtsleiterin Liane Melzer (SPD) und dem Staatsrat der Behörde für Verkehr, Andreas Rieckhof, eröffnet. Es ist der sechste Mobilitätspunkt dieser Art in Hamburg.

Hinter dem Mobilitätsangebot Switchh stehen die Hamburger Hochbahn, der Carsharing-Anbieter Car2go und die Autovermietung Europcar. Seit Mai 2013 können Kunden sich über das Internet oder eine Smartphone-App Informationen über die beste Verbindung im Öffentlichen Nahverkehr der Stadt anzeigen lassen. Auch die Taxivermittlung myTaxi ist enthalten. Derzeit gibt es 2300 registrierte switchh-Kunden, die neben den allgemein zugänglichen Informationen auch Vergünstigungen erhalten.

Staatsrat Andreas Rieckhof zum neuen Switchh-Punkt: „Switchh verknüpft verschiedene Verkehrsmittel intelligent miteinander und stellt für jeden Mobilitätswunsch das passende Angebot bereit. Dies erleichtert den Verzicht auf einen eigenen Pkw, stärkt die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs und leistet dadurch einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der innerstädtischen Lebensqualität.“

Die Kooperation zwischen den drei Verkehrsunternehmen plant, bis 2017 neun weitere switchh-Punkte in Hamburg aufzubauen. Die nächste Eröffnung ist im Dezember an der Saarlandstraße. Weitere Information zum Mobilitätsangebot switchh befinden sich unter www.switchh.de (hpod)